13. - 17.05.2015

Das Bundesweite Männertreffen habe ich 2014 als ein sehr kraftvolles Zusammenkommen von etwa 200 Männern erlebt.
Ich freue mich, auch 2015 dort im Rahmen des Open Space Workshops anzubieten zu den Themen:

Integrales Mann-Sein


Einführung in das integrale Modell nach Ken Wilber
Anwendung des integralen Modells auf unser Mannsein
Übungen, Anregungen und Austausch zu einer „integralen Lebenspraxis“

Das integrale Modell von Ken Wilber ist eine Landkarte, um Wirklichkeit
aus möglichst vielen Perspektiven zu erfassen: aus innerer und spiritueller ebenso wie aus wissenschaftlicher Erfahrung, aus persönlichem wie aus systemischem/kollektivem Blickwinkel. Ihr Anspruch ist  zu zeigen,
wie sämtliche Wissenssysteme und Weisheitstraditionen der Welt sinnvoll
zusammenpassen und zu einer Landkarte für erweitertes Bewusstsein werden können.
Es wird zunehmend bekannter und auf die verschiedensten Gebiete von Wissen und
Praxis angewendet.
Wie bereichert uns der integrale Ansatz beim Blick auf unser Mann-Sein?
Und was heißt Integrale Lebenspraxis – also nicht nur integral denken,
sondern auch im Alltag leben?

  • Kurze Einführung in das integrale Modell und Spiral dynamics
  • Das Vier-Quadranten-Modell in der Männerarbeit
  • Übungen und Austausch dazu
  • Wie könnte Deine „integrale Lebenspraxis“ für Selbstentwicklung und mehr Lebensqualität aussehen?

Väterkraft – Aussöhnung und Aufbruch


Austausch, Ritual und Übungen zur Annäherung an unseren Vater und zur Klärung unserer Beziehung mit ihm: was könnte Vergeben – Versöhnen – Heilen – Freiwerden für uns bedeuten?

Immer und immer wieder zeigt sich, wie fundamental unsere Beziehung zu unserem Vater für unser eigenes Mann-Sein ist, gleichgültig, ob Dein Vater noch lebt oder nicht.

  • Wir schauen uns an, welche Widerstände uns von einer Klärung abhalten und welche Gefühle ausgedrückt werden wollen.
  • Wir werfen einen Blick darauf, welche Erfahrungen unserer Väter (wie z.B. der Krieg) auch uns geprägt haben.
  • Wir tauschen aus, wie wir mit Erfahrungen von Gewalt oder Verlassenheit umgehen können.

Vor allem machen wir uns auf den Weg , wie Vergeben – Versöhnen – Heilen – Freiwerden für uns aussehen können.
Es ist eine starke Erfahrung, dass wir auch heute noch genau das nachnähren können , was wir vermißt haben.
Und das kommt auch unseren Söhnen zugute!
Austausch, Übungen, Ritual und gegenseitige Unterstützung.

Männergruppen „best practice“


Eine Einladung zum lockeren Austausch und Voneinander-Lernen:
Wie gelingen (regelmässige)  Männergruppen? Wie kann Mann sie nutzen?

Eine Einladung zum lockeren Austausch und Voneinander-Lernen:
Wie gründet oder findet man eine (fortlaufende, regelmäßige)Männergruppe?
Welche Abläufe, Methoden, Regeln, Texte gibt es und was hat sich
bewährt? Wie kann Mann eine Männergruppe für sich nutzen –
als Mann, Partner, Liebhaber, Vater, im Beruf und auf
seinem spirituellen Weg? Ein Treffen für alle, die gern das Geschenk einer Männergruppe in ihrem Alltag hätten und für „Praktiker“, die sich voneinander inspirieren lassen wollen.

Mann-Frau-Versöhnung


Ein Workshop zum Thema Mann-Frau-Polarität und wie Versöhnung, Wertschätzung und lebendige Partnerschaft gelingen können

Seit drei Jahren bin ich im Männerteam des „Männer-Frauen-Kongresses“
Oberlethe – Symposium für eine neue Liebeskultur.
Die Idee ist einfach: Männer und Frauen treffen sich getrennt für vier Tage
und nähren, klären sich, setzen sich auseinander im Kreis ihrer
Brüder-bzw. Schwesternschaft. Danach kommen wir für ein Wochenende
zusammen für Inputs zum Thema Mann-Frau-Polarität, ein Ritual der
Wertschätzung und Versöhnung – und um unsere Begegnung zu feiern!
(Inzwischen bieten wir diese Erfahrung auch als 3-Tages-Seminar an,
das erste Mal Ende Juli in Berlin.)

Der Workshop:

  • Übungen und Austausch: Authentische Begegnung unter uns
  • Wertschätzung für die Männer und das Männliche in unserem Leben
  • Persönliche und kollektive Schatten zwischen uns und den Frauen
  • Wertschätzung und Versöhnung in bezug auf die Frauen
  • Input zum Thema Mann-Frau-Polarität – wie gelingt eine lebendige Partnerschaft und eine nährende Sexualität?

 

33. Bundesweites Männertreffen:

Männer entdecken Neuland
Die Freude Mann zu sein

vom 13. bis 17. Mai 2015
im "Haus Neuland" in Bielefeld

Webseite: www.maennertreffen.info

Flyer Download: pdfFlyer_MT2015.pdf

Aus dem Einladungstext des Orgateams 2015:

 
Lieber Mann,

wir laden Dich und Deine Kinder ein, gemeinsam mit uns Neuland zu betreten!

Neuland betreten, kann für jeden etwas anderes bedeuten; für uns vom O-Team des MT2015 bedeutet es:

  • Grenzen erweitern / Räume öffnen
  • Neue Perspektiven entwickeln
  • Zwänge überwinden
  • Sein Leben selber bestimmen
  • Angst vor Neuem überwinden
  • Mut, Freude, Begeisterung spüren
  • Neues miteinander ausprobieren

Die Freude Mann zu sein, haben wir bei der Vorbereitung des MT2015 erlebt und möchten diese mit Dir teilen:

Wir laden dich herzlich ein, im geschützten Raum des Männertreffens abseits vom Alltag gemeinsam mit Gleichgesinnten vier Tage mit interessanten und vielseitigen Angeboten zu verbringen.

Das Männertreffen wird durch ein von Jahr zu Jahr wechseln¬des Orgateam selbst organisiert, ist basisdemokratisch und unabhängig.

Jeder Mann ist willkommen! Mann geht wert¬schätzend und verantwortungsvoll miteinander um.

Auf dem Männertreffen gibt es Workshops, die von den teil¬nehmenden Männern selbst angeboten werden. Die Bandbrei¬te reicht von Gesprächskreisen, Musik, Spirituellem bis hin zu sportlichen Aktivitäten.

Für Kinder ab 5 Jahren besteht ein Betreuungsprogramm. Mädchen können nur bis zu ihrem 12. Lebensjahr teilnehmen.

Wir laden dich und deine Kinder herzlich ein, mit aufgeschlos¬senen Männern zu erleben, zu lachen und auch zu weinen, vor Glück und vor Trauer. Erfahre dich neu im Kreise der Männer.

Herzlich Willkommen!
Euer Orgateam 2015

Wir treffen uns im „Haus Neuland“, Bielefeld.