Integralles Mannsein 2017

Integrales Männertraining, Teil 3:
Beziehungen leben

23. – 26.11.2017

Erfüllende Verbindungen eingehen. Alte Wunden heilen. Deine Liebe geben und Dir selbst treu bleiben. (mit Mann-Frau-Begegnungstag)

Leitung: Sharan Thomas Gärtner und Christian Bliss

Download Flyer: pdfFlyer_Integrales_Maennertraining_2017.pdf

Ausführliche Info: www.maennlichkeit-leben.com

Anmeldung:

Die Seminare des Jahrestrainings können nach Absprache auch einzeln gebucht werden.

Wir Männer sind unseren Frauen dann ein gutes Gegenüber, wenn wir klar und gut mit unserer Männlichkeit verbunden sind. Dieses Training kann der Aufbruch zu einer neuen Beziehung für dich sein – zu dir selbst und zu den Frauen. Das Wochenende findet parallel zu einem Frauen-Jahrestraining statt. Ein Begegnungstag zwischen Männern und Frauen bietet Raum für Rituale der Klärung, Versöhnung und Wertschätzung.

Trainingsinhalte:

  • Einstellungen: zu einem Frauen-unabhängigen Selbstwert finden
  • Gefühle: Die Angst vor Nähe und die Angst vor Distanz
    anerkennen
  • Wissen: tieferes Verstehen von Beziehungsdynamiken
    anhand von (Polaritäts-)Modellen
  • Schattenarbeit: destruktive Beziehungsbilder erhellen,
    eingeschliffene Manipulationen zwischen Mann und Frau
    auflösen
  • Vom gewohnten Rollenverhalten zu einer neue Liebes- und
    Beziehungskultur finden verbinden

 

Integrales Mannsein 3

 

Es gibt einen Weg zu einer selbstbewussten Männlichkeit, die die männlich-weibliche Polarität zu meistern und zu nutzen vermag. Wir Männer sind unseren Frauen dann ein gutes Gegenüber, wenn wir klar und gut mit unserer Männlichkeit verbunden sind.

Dieses Wochenende findet parallel zu einem Frauen-Jahrestraining statt und nimmt einen etwas anderen Verlauf als die vorangegangenen Wochenenden: Es wird einen rituellen Begegnungstag zwischen Männern und Frauen geben. Dies kann der Aufbruch zu einer neuen Beziehung für dich sein – zu dir selbst und zu den Frauen.

Im stärkenden und solidarischen Männerkreis kannst du herausfinden, was es für dich heißt, authentisch und beziehungsfähig zu sein. Welche Sehnsucht und welche Befürchtungen du im Kontakt mit Frauen hast. Wo du vom Weiblichen verletzt worden bist. Und wo du verletzt hast.

Die rituelle Begegnung mit den Frauen ist ein großer Moment. Die Frauen auf der einen Seite, die Männer auf der anderen Seite. Kraft. Schönheit. Präsenz.

Uns mit unserer Wahrheit zu zeigen, trägt eine Magie in sich. Wir können uns tiefer sehen und verstehen. Versöhnung kann geschehen. Das anschließende Wertschätzungsritual bietet einen Erfahrungsraum, in dem wir uns mit der freigewordenen Liebe, tiefem Respekt und gegenseitiger Anerkennung beschenken können.

An diesem Wochenende widmen wir uns unserem Beziehungspotenzial. Im integralen Schaubild die entsprechenden Schwerpunkte dafür. (Mehr über den Integralen Ansatz im Artikel Das Vier-Quadranten-Modell in der Männerarbeit).

 

  innen außen

individuell

„ICH-Raum“
subjektiv, intentional

Einstellungen: zu einem frauen-unabhängigen Selbstwert finden

Gefühle: Die Angst von Nähe und die Angst vor Distanz anerkennen

Schattenarbeit: destruktive Bezieh-ungsbilder / -erfahrungen erhellen

Eigene Vision: Verantwortung für unsere Sehnsucht übernehmen

„ES-Raum“ (sing.)
objektiv, empirisch

Wissen: tieferes Verstehen von Beziehungsdynamiken anhand von (Polaritäts-)Modellen

Körper: den eigenen Körper als physisches Beziehungsinstrument verstehen und beleben

Verhalten: vom gewohnten Rollenverhalten zu mehr Varianz

kollektiv

„WIR-Raum“
kulturell, intersubjektiv

Kulturelle Prägungen: von Macho und Softie zu einer authentischen Männlichkeit

Schattenarbeit: Eingeschliffene Manipulationen zwischen Mann und Frau auflösen

Beziehungen: Eine neue Liebes- und Beziehungskultur mit verwirklichen

„ES-Raum“ (plur.)
sozial, systemisch

Soziales Umfeld: Vorbild für eine neue Partnerschaftlichkeit zwischen Männern und Frauen sein

Rollenzwänge: aus alltäglichen patriarchalen Herrschaftsverhält-nissen aussteigen

Gesellschaft: sich aktiv gegen gewaltvolle Beziehungsmuster einsetzen

 

Integrale Männlichkeit

Erforsche die volle Bandbreite deines Mann-Seins

Bewusstsein.
Verantwortung.
Freiheit.

Alle Männer haben einen potenziellen Zugang zu ihrer archaischen und ihrer sensitiven Seite. Aber viele fürchten sich vor den Schattenseiten der jeweiligen Seite: Dominanz und Passivität. Dabei kann eine voll entwickelte archaische Kraft unsere Sensitivität erden. Und eine voll gelebte Sensitivität hilft uns, in unserer Urkraft auch achtsam und berührbar zu bleiben.
In diesem Männertraining kannst du deine archaischen und sensitiven Seiten stärken und zu einer neuen Qualität vereinen: Integrale Männlichkeit.

Integrale Männlichkeit heißt: In der Lage zu sein, je nach Situation eine gemäßigte, rationale Männlichkeit einzusetzen. Oder eine präsente, durchsetzungsstarke. Oder eine einfühlsame, sensitive. Ein unerschütterlicher Streiter zu sein. Ein einfühlsamer Vater. Ein Mann der klaren Worte. Ein beherzter Kollege. Ein verständnisvoller Partner. Ein Liebhaber, der wild und trotzdem zärtlich ist.

Im Mittelpunkt jedes Wochenendes steht ein kraftvolles Ritual, in dem du alte Muster verabschieden und neue Qualitäten ins Leben holen kannst. Neben Wissensvermittlung, Selbstrefl exion, Körper- und Prozessarbeit geht es uns insbesondere um den konkreten Nutzen des Erlebten im täglichen Leben. Die Seminare sind inspiriert u.a. von Ken Wilber, Thomas Scheskat, David Deida, Marshall Rosenberg und Thomas Hübl.

Artikel von Chrisitan BlisspdfMaennlichkeit_Archaisch-SensitivIntegral.pdf

Eine Forschungsgruppe für Männer, die es wissen wollen.
Integrales MannSein 1: 06. – 09.04.2017 |  "Deine Urkraft stärken"
Integrales MannSein 2: 22. – 25.06.2017 |  "Das Herz weiten"
Integrales MannSein 3: 23. – 26.11.2017 |  "Beziehungen leben"

Die Seminare können nach Absprache auch einzeln besucht werden.

Ort:
Im Seminarzentrum Parimal Gut Hübenhal in der Nähe von Kassel, www.parimal.de

Leitung:

PortraitChristianBliss

Christian Bliss

Jahrgang 1976, Diplom- Pädagoge, Trainer für Gewaltfreie Kommunikation, Vater eines Sohnes. Männerseminare, Aggressionstrainings und Initiationen für junge Männer seit 2008. Leitung eines Bundesprogramms für Männer. Seit 2016 Mitarbeiter des Bundesforum Männer. Kommunikationstrainings und Coachings in Unternehmen und Organisationen.

www.empathisch-erfolgreich.de


SharanSharan Thomas Gärtner

Jahrgang 1958, Männertrainer und Coach, Männerarbeit seit 2001, Männer- Jahrestrainings, Seminare, Kongresse und Veröffentlichungen zu Männerthemen. 2001-2015 Mitglied der ZEGG-Gemeinschaft, Vater von drei  Töchtern. Begleitet auf Anfrage bestehende oder sich gründende Männergruppen. Einzel- und Paarcoaching.

www.liebe-zum-mannsein.de


Seit vielen Jahren sind wir an diesem Thema dran:

In der Leitung von Männertrainings und Kongressen, als Akteure im Geschlechterdiskurs, bei der Gestaltung von biografischen Übergängen für junge Männer sowie als Autoren und Vortragsredner. Und natürlich für uns persönlich als Männer, Partner, Väter. In der Forschungsgruppe verbinden wir unsere langjährige Erfahrung mit der Integralen Theorie nach Ken Wilber.

Weitere Infos unter: www.maennlichkeit-leben.com

Titel

Forschungsgruppe Integrales MannSein 2017
Teil 3 – Verbundenheit – Integrales MannSein und erfüllende Beziehungen

Veranstaltungsort

Seminarzentrum Parimal Gut Hübenthal, www.parimal.de

Beginn

Abschluss

Donnerstag, 23.11.2017,  18.30 Uhr

Sonntag, 26.11.2017,  15.30 Uhr (!)

Info und Anmeldung

Buchung Unterkunft

Seminarzentrum Parimal Gut Hübenthal, www.parimal.de

Kursgebühr

240 bis 320 EUR (nach Selbsteinschätzung: bis 1.500 EUR mtl.
verfügbares Einkommen/bis 2.000 EUR/ ab 2.000 EUR)
Paketpreis für alle drei Trainings:  650 bis 890 EUR

Unterkunft & Verpflegung

ab 159 EUR, siehe www.parimal.de

Flyer  pdfFlyer_Integrales_Maennertraining_2017.pdf

Leitung

Sharan Thomas Gärtner, www.liebe-zum-mannsein.de
Christian Bliss, www.empathisch-erfolgreich.de

Hinweis Das Seminar kann keine notwendige medizinische oder psychotherapeutische Behandlung ersetzen.