Integralles Mannsein 2017

Integrales Männertraining, Teil 2:
Das Herz weiten

22. – 25.06.2017

Entschleunigung. Deine Herzkraft vergrößern.
An Deine Gefühle rankommen. Deine Sensibilität und Berührbarkeit als Stärken ausbauen.

Leitung: Sharan Thomas Gärtner und Christian Bliss

Download Flyer: pdfFlyer_Integrales_Maennertraining_2017.pdf

Ausführliche Infowww.maennlichkeit-leben.com

Anmeldung:

Die Seminare des Jahrestrainings können nach Absprache auch einzeln gebucht werden.

Sensitive Männlichkeit ist intuitiv, feinfühlig, weich, subtil, berührbar. Es gibt viele Männer, die kaum etwas über ihre sensitive Seite wissen. Und dann gibt es Männer, die ein geheimes emotionales Doppelleben führen, das sie nach außen nicht preisgeben. Sensitive Männlichkeit zu leben erfordert Mut. 

Trainingsinhalte:

  • Bewusstsein: einen Raum eröffnen, in dem das Sensitive
    ans Licht kommen kann
  • Gefühle: subtile Empfindungen voll fühlen und ausdrücken
  • Empathie, Intuition und spirituelle Anbindung stärken
  • Schattenarbeit: Passivität und erlittene Verletzungen überwinden,
    Gefühlskälte und Abwehrhaltung ablegen
  • Kulturelle Prägungen: den Mythos der Unverwundbarkeit
    auflösen
  • Tabus lüften: von emotionaler Verpanzerung zu Herzöffnung
    und Berührbarkeit
  • Verhalten: den Mut haben, sich im Alltag als gefühlvoller
    Mann zu zeigen

 

Integrales Mannsein 2

 

Sensitive Männlichkeit ist intuitiv, feinfühlig, weich, subtil, berührbar, unsicher, nicht-linear. Diese Seite in uns zeigt sich, wenn wir in einem sicheren, vertrauten Umfeld sind. Wenn wir verliebt sind. Oder allein. Wenn wir die Augen schließen und aufmerksam bleiben. Oder wenn wir in einer Sache vollkommen aufgehen. Sie wird zugänglich, wenn unsere elementaren Bedürfnisse erfüllt sind.

Archetypisch gesehen geht es bei Sensitiver Männlichkeit um den Heiler oder Magier. Evolutionär gesehen sind unsere sensitiven und intuitiven Kräfte noch jung. Sie entstanden mit Entwicklung des Bewusstseins und der Fähigkeit des Menschen, sich selbst als beseeltes Wesen zu erfahren.

Es gibt viele Männer, die kaum etwas über ihre sensitive Seite wissen. Die nicht in der Lage sind zu fühlen – da ist einfach nichts. Und dann gibt es Männer, die ihre Sensitive Männlichkeit wie ein geheimes emotionales Doppelleben führen: Sie sind voller Empfindungen, Phantasien und inneren Dialogen, doch sind sie blockiert bei dem Gedanken, sich so zart und irrational zu zeigen. Wahrscheinlich aufgrund vergangener Verletzungen. Aus Vernichtungsangst. Oder aus Angst die Kontrolle zu verlieren. Vor den Schattenseiten der Sensitiven Männlichkeit: Realitätsverlust, Ziellosigkeit, Passivität.

Es gibt immer mehr Männer, die sich ihrer Sensitivität annehmen und versuchen, ihre inneren Erfahrungen nach außen zu kommunizieren. Trotzdem gibt es da noch einen feinen Unterschied: nämlich, ob wir wie Wissenschaftler über Gefühle und Befindlichkeiten sprechen – oder ob wir uns damit ganz unmittelbar zeigen. Ohne sprachliche Abstraktion. Ganz direkt und nackt.

Sensitive Männlichkeit zu leben erfordert Mut. Wenn wir uns tiefer darauf einlassen, werden wir wie ein subtiler Weltempfänger. Wie ein fein gestimmtes Instrument, das sich einschwingt und zu vibrieren beginnt. Das im Untergrund die feinen Strömungen des Lebens erfasst, die wir nutzen können – für uns, für andere. Sensitive Männlichkeit bedeutet Tiefe. Vertrauen. Intimität.

 

  innen außen

individuell

„ICH-Raum“
subjektiv, intentional

Meditation: Intuition und spirituelle Anbindung stärken

Gefühle: subtile Empfindungen voll fühlen und ausdrücken

Schattenarbeit: Passivität und erlittene Verletzungen überwinden

Bewusstsein: zarte und irrationale Seiten integrieren

„ES-Raum“ (sing.)
objektiv, empirisch

Wissen: Kennenlernen von Techniken zur Unterstützung der Herzkraft und Sinnlichkeit

Körper: durch Singen, Tanz und Massage die Sinne beleben

Verhalten: von mechanischem zu sensitivem Verhalten

kollektiv

„WIR-Raum“
kulturell, intersubjektiv

Kulturelle Prägungen: den Mythos der Unverwundbarkeit auflösen

Schattenarbeit: Gefühlskälte und Abwehrhaltung ablegen

Tabus lüften: von emotionaler Verpanzerung zu Herzöffnung und Berührbarkeit

Beziehungen: Empathie und Intimität leben

„ES-Raum“ (plur.)
sozial, systemisch

Soziales Umfeld: Vorbild für eine sensitive, berührbare, gefühlvolle Männlichkeit sein

Gesellschaft: für Entschleunigung und Stille im Alltag sorgen

Rollenzwänge: den Mut haben, die eigene Verletzlichkeit in der Öffentlichkeit zu zeigen und so einen Unterschied machen

 

Integrale Männlichkeit

Erforsche die volle Bandbreite deines Mann-Seins

Bewusstsein.
Verantwortung.
Freiheit.

Alle Männer haben einen potenziellen Zugang zu ihrer archaischen und ihrer sensitiven Seite. Aber viele fürchten sich vor den Schattenseiten der jeweiligen Seite: Dominanz und Passivität. Dabei kann eine voll entwickelte archaische Kraft unsere Sensitivität erden. Und eine voll gelebte Sensitivität hilft uns, in unserer Urkraft auch achtsam und berührbar zu bleiben.
In diesem Männertraining kannst du deine archaischen und sensitiven Seiten stärken und zu einer neuen Qualität vereinen: Integrale Männlichkeit.

Integrale Männlichkeit heißt: In der Lage zu sein, je nach Situation eine gemäßigte, rationale Männlichkeit einzusetzen. Oder eine präsente, durchsetzungsstarke. Oder eine einfühlsame, sensitive. Ein unerschütterlicher Streiter zu sein. Ein einfühlsamer Vater. Ein Mann der klaren Worte. Ein beherzter Kollege. Ein verständnisvoller Partner. Ein Liebhaber, der wild und trotzdem zärtlich ist.

Im Mittelpunkt jedes Wochenendes steht ein kraftvolles Ritual, in dem du alte Muster verabschieden und neue Qualitäten ins Leben holen kannst. Neben Wissensvermittlung, Selbstrefl exion, Körper- und Prozessarbeit geht es uns insbesondere um den konkreten Nutzen des Erlebten im täglichen Leben. Die Seminare sind inspiriert u.a. von Ken Wilber, Thomas Scheskat, David Deida, Marshall Rosenberg und Thomas Hübl.

Artikel von Chrisitan BlisspdfMaennlichkeit_Archaisch-SensitivIntegral.pdf

Eine Forschungsgruppe für Männer, die es wissen wollen.
Integrales MannSein 1: 06. – 09.04.2017 |  "Deine Urkraft stärken"
Integrales MannSein 2: 22. – 25.06.2017 |  "Das Herz weiten"
Integrales MannSein 3: 23. – 26.11.2017 |  "Beziehungen leben"

Die Seminare können nach Absprache auch einzeln besucht werden.

Ort:
Im Seminarzentrum Parimal Gut Hübenhal in der Nähe von Kassel, www.parimal.de

Leitung:

PortraitChristianBliss

Christian Bliss

Jahrgang 1976, Diplom- Pädagoge, Trainer für Gewaltfreie Kommunikation, Vater eines Sohnes. Männerseminare, Aggressionstrainings und Initiationen für junge Männer seit 2008. Leitung eines Bundesprogramms für Männer. Seit 2016 Mitarbeiter des Bundesforum Männer. Kommunikationstrainings und Coachings in Unternehmen und Organisationen.

www.empathisch-erfolgreich.de


SharanSharan Thomas Gärtner

Jahrgang 1958, Männertrainer und Coach, Männerarbeit seit 2001, Männer- Jahrestrainings, Seminare, Kongresse und Veröffentlichungen zu Männerthemen. 2001-2015 Mitglied der ZEGG-Gemeinschaft, Vater von drei  Töchtern. Begleitet auf Anfrage bestehende oder sich gründende Männergruppen. Einzel- und Paarcoaching.

www.liebe-zum-mannsein.de


Seit vielen Jahren sind wir an diesem Thema dran:

In der Leitung von Männertrainings und Kongressen, als Akteure im Geschlechterdiskurs, bei der Gestaltung von biografischen Übergängen für junge Männer sowie als Autoren und Vortragsredner. Und natürlich für uns persönlich als Männer, Partner, Väter. In der Forschungsgruppe verbinden wir unsere langjährige Erfahrung mit der Integralen Theorie nach Ken Wilber.

Weitere Infos unter: www.maennlichkeit-leben.com

Titel

Integrales Männertraining 2017  „Männlichkeit Leben 2017“
Teil 2: „Dein Herz weiten“

Veranstaltungsort

Seminarzentrum Parimal Gut Hübenthal, www.parimal.de

Beginn

Abschluss

Donnerstag, 22.06.2017, 18.30 Uhr

Sonntag, 25.06.2017, 13.00 Uhr

Info und Anmeldung

Buchung Unterkunft

Seminarzentrum Parimal Gut Hübenthal, www.parimal.de

Kursgebühr

240 bis 320 EUR (nach Selbsteinschätzung: bis 1.500 EUR mtl.
verfügbares Einkommen/bis 2.000 EUR/ ab 2.000 EUR)
Paketpreis für alle drei Trainings:  650 bis 890 EUR

Unterkunft & Verpflegung

ab 159 EUR, siehe www.parimal.de

Flyer  pdfFlyer_Integrales_Maennertraining_2017.pdf

Leitung

Sharan Thomas Gärtner, www.liebe-zum-mannsein.de
Christian Bliss, www.empathisch-erfolgreich.de

Hinweis Das Seminar kann keine notwendige medizinische oder psychotherapeutische Behandlung ersetzen.